Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Oh Deutsche Sprache, quo vadis?

Die „Pforzheimer Zeitung“ hat mit dem unten stehenden Artikel einen unlösbaren philosophischen Disput in mir entfacht. Ein gordischer Knoten, den aufzulösen mir nicht gelingt. Wer verweis(t) mich an eine Stelle, die den Knoten vermag zu durchschlagen? Bitte teilen Sie mich darauf hin (Komma oder komma net?) dass meine ganzen geschriebenen Zeilen inhaltslos sind. Wenn sie mir das erklären können oder aufschreiben oder aufmalen oder konstruieren oder über Sozialen (sind die schon so groß, dass das ein Eigenname ist?) Netzwerken. (Den Rest des Satzes dürfen sie frei interpretieren)

Meine Alarmglocken schrillen, sie lassen mich nicht mehr schlafen. Wenn in schlechtem Deutsch verfasste Nachrichten Fake-News sind, was ist dann mit der dem Artikel zugrunde liegenden WhatsAPP-Nachricht, die auch mich erreichte? Wenn der Artikel, ob seines teils grausigen Deutsch, tatsächlich eine Falschmeldung ist, ist dann die WhatsAPP-Nachricht doch wahr? Muss ich mir jetzt doch Sorgen machen?

Nach genauerem Studium der Nachricht fällt mir auf,  dass der kleine martinelli mein Telefon hackt. Vielleicht sollte ich es nicht in meiner Hosentasche tragen, wer weiß, was er mir da noch so abhackt. Andererseits kann er das eigentlich nicht mehr, denn wenn martinelli ein Telefon gehackt hat, kann er ja nicht mehr repariert werden. Dann funktioniert er nicht mehr. Oder hat er noch gar kein Telefon gehackt? Warum sollte er sein Leben ausgerechnet bei meinem Telefon  aushauchen?

Fragen über Fragen, aber keine Antworten weit und breit. Jedenfalls werde ich morgen mein Telefon in den Tresor schließen, den schafft der kleine martinelli bestimmt nicht aufzuhacken. Und wenn ich übermorgen noch nicht verstümmelt bin, hole ich es wieder heraus. Denn er kommt ja nur morgen, nicht heute noch, oder vielleicht übermorgen, oder nächstes Jahr. Er folgt den seltsamen Ankündigungen immer genau ein Tag danach, bei mir, bei allen anderen, in ganz Deutschland, und, wie man liest, sogar über Landesgrenzen hinweg.

Zur Sicherheit werde ich mir ein zweites Telefon mit einer anderen Nummer zulegen. Und diese Nummer bekommt die eine Hälfte meiner Bekannten und Verwandten, die andere Hälfte kennt  nur die alte Nummer. Dann ist es unwahrscheinlicher, dass ich auf beiden Telefonen gleichzeitig, also am selben Tag, diese Nachricht bekomme, kann das Telefon mit der unheilvollen Ankündigung am Tag danach im Tresor lassen – und mit dem anderen ganz beruhigt telefonieren und „whatsAPPen“, wenn auch nur mit der jeweiligen Hälfte.

Macht nichts, dann hab ich mehr Zeit zum Schreiben inhaltsloser Nachrichten.

Liebe Grüße, schlaft trotz dieser Horrormeldung gut,

Euer Reti 😉